GGS Elmpt

Gemeinschaftsgrundschule Elmpt

Juni 8, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Viertklässler untersuchen die Schwalm

Alle vierten Klassen haben diese Woche einen Ausflug zur Schwalm nach Brüggen unternommen. Zusammen mit ihren Klassenlehrern reisten die Kinder per Schnellbus in die Burggemeinde. Dort trafen sich die Gruppen mit Herrn Kolb vom Naturpark Schwalm-Nette.

Zunächst gibt es eine Einführung zur Schwalm.

Herr Kolb erklärte zunächst, warum die sich Schwalm in diesem Gebiet durch die Wiesen schlängelte und warum dies so wichtig für die dort lebenden Tiere und Pflanzen ist. Anschließend begab man sich zu einem Ort, an dem die Schwalm einfach zu betreten war.

Herr Kolb zeigt wie es geht.

Die Kinder wurden mit Kescher und Pinzetten ausgestattet, so dass sie die vielen kleinen Wasserlebewesen fangen und in ein kleines Gefäß zum Betrachten legen konnten. Herr Kolb nahm von jeder Tierart ein Geschöpf und gab es in ein kleines Glasgefäß. So konnten im Anschluss mit Lupe und Bestimmungshilfe auch diese kleinen Tierchen beim Namen genannt werden.

Viele kleine Lebewesen warten darauf, von den Kindern bestimmt zu werden.

Zum Abschluss gingen einige Klassen noch auf den nahegelegnen Spielplatz und kehrten dann mit dem Bus nach Elmpt zurück.

Mai 27, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Bundesjugendspiele 2019

Nachdem die Bundesjugendspiele im letzten Jahr aufgrund des Wetters ausfallen mussten, hatte Petrus in diesem Jahr ein Einsehen. Bei herrlichem Sonnenschein – Sonnenbrand inklusive – konnten die Bundesjugendspiele sowie ein Völkerballturnier mit Unterstützung von zahlreichen motivierten Eltern durchgeführt werden.

Neben den klassischen Bundesjugendspielen bestand auch die Möglichkeit das Sportabzeichen zu erlangen. Welche Schülerinnen und Schüler eine Sieger- bzw. Ehrenurkunde erlangt haben, wird den Kindern in den nächsten Tagen in der Schule mitgeteilt.

Das Völkerballturnier der A-Klassen gewann die Klasse A1 frenetisch angefeuert von Frau Plum.

Bei den dritten und vierten Schuljahren setzte sich die Klasse 4b unterstützt von Frau Lipperson in einem wahren Krimi gegen die 3a von Frau Lops durch.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Kollegium der Grundschule bedankt sich bei den vielen Eltern, die geholfen habe und ohne deren Unterstützung die Durchführung der Bundesjugendspiele nicht so reibungslos geklappt hätte.

Vielen Dank!

Mai 22, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Die AOK Grundschultour 2019 zu Gast an der GGS Elmpt

„Wer schon als Kind Spaß an Sport und Bewegung hat, legt die Basis für ein gesundes Leben.“ Unter diesem Leitgedanken möchte die AOK Rheinland/Hamburg Kinder und Jugendliche mit vielfältigen Angeboten an eine gesundheitsbewusstere und bewegungsintensivere Lebensführung heranführen. Eines dieser Angebote ist die Grundschultour 2019 mit Borussia Mönchengladbach, die schon seit mehreren Jahren durchgeführt wird. An dem Projekt nehmen bis Juli insgesamt 40 Grundschulen mit rund 3600 Kindern aus dem Rheinland teil. Im Mittelpunkt der Tour stehen Bewegungsangebote und Trainingseinheiten mit ehemaligen Borussia-Spielern. Dabei steht der Spaß am Sport ohne Wettkampfgedanke im Vordergrund.

Frau Laukötter zusammen mit Michael Klinkert und Marcel Witeczek unterstützt von Frank Nöhles und Dieter Finken

Alle haben sich sehr gefreut, dass die GGS Elmpt in diesem Jahr erstmalig die Zusage für dieses Event erhalten hat. Diese Woche war es dann soweit: Die Grundschultour 2019 hat in Elmpt Halt gemacht. Am Montag trainierten in drei Trainingseinheiten von knapp 60 min. etwa 80 interessierte Kinder der dritten und vierten Schuljahre begeistert mit den früheren Borussia-Profis Michael Klinkert und Marcel Witeczek. Die beiden wurden unterstützt von Frank Nöhles und Dieter Finken (Teamleiter Marketing/Prävention).

Vor dem Training sind alle ziemlich aufgeregt …

Und so sah die Trainingseinheit aus:

Autogrammstunde, Aufwärmen, Koordinationsübungen, Fußballspiel und ein Schuss auf das Speedometer. Wer von den Kindern ein reines Fußballtraining erwartet hat, der wurde überrascht. Viele Fähigkeiten wurden geübt, die auch für andere Sportarten wichtig sind. Neben Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft kamen auch die Konzentration sowie die Koordination der Schülerinnen und Schüler nicht zu kurz. Zum Abschluss der Stunde konnte jedes Kind am Spee­dometer seine Schussgeschwindigkeit messen und erhielt dafür eine Urkunde.

Kopf oder Hand – Immer das Gegenteil von dem tun, was gesagt wurde.

Im Rahmen der Fußball-Tour erhalten die teilnehmenden Schulen jedoch nicht nur diese Trainingseinheiten mit den ehemaligen Borussia-Akteuren Klinkert und Witeczek, die mittlerweile beide bei der AOK Rheinland/Hamburg für Sportprojekte tätig sind. Zudem gibt es auch fünf Fußbälle und zehn Markierungshemdchen für den Sportunterricht, die wir gut gebrauchen können. Außerdem gibt es die Chance, Eintrittskarten für ein Heimspiel der Borussia, einen Klassensatz Shirts mit persönlichem Namenszug sowie eine Stadionführung im Borussia-Park zu gewinnen.

Alle Kinder der GGS Elmpt waren beim Kicken mit den Profis mit so viel Spaß und Eifer dabei, dass allein das Fußballtraining schon der Hauptgewinn war und glückliche Kicker verlassen am Ende des Trainings mit der Urkunde „Mein persönlicher Power-Schuss“ und Autogrammkarten die Bürgerhalle.

Ein herzliches Dankeschön an Michael Klinkert, Marcel Witeczek und ihre „Assistenten“ Frank Nöhles und Dieter Finken! Es war ein toller Tag!

Mai 18, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Kinder trommeln – Ich mag Erdbeereis

Am Donnerstag, 16.5. hatten alle Kinder der A-Klassen die Möglichkeit unter Anleitung von Frau Liedtke das Musikprojekt „Kinder trommeln“ kennenzulernen.

Seit zehn Jahren führt die Grundschule dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule durch.

Trommeln bietet den Kindern eine schnelle Möglichkeit, sich musikalisch auszudrücken. Darüberhinaus trainiert Trommeln die Koordination sowie die Konzentrationsfähigkeit und macht ziemlich viel Spaß.

Für die Kinder war der Trommel-Schnupperworkshop auf jeden Fall ein Erlebnis und eine tolle Abwechslung zum normalen Schulalltag.

Ein großes Dankeschön an Frau Liedtke, dass sie sich die Zeit genommen hat.

Mai 16, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Dance Dance Dance

Zur festen Tradition ist mittlerweile die Teilnahme am Tanzfest der Grund- und Förderschulen geworden.

Unter der fachkundigen und engagierten Leitung von Frau Mertens hatten 27 Mädchen und Jungen in einer Tanz-AG einen Showtanz zu „einem fast normalen Schultag“ einstudiert.

Am Mittwoch, 15. Mai war es wieder so weit. Nach einer kurzen Generalprobe auf dem Schulhof ging es mit dem Bus zur Karl-Rieger-Halle nach Süchteln. Dort angekommen, stieg die Aufregung – besonders beim Anblick der anderen Tanzgruppen sowie der zahlreichen Zuschauer.

Nach vielen tollen Tänzen der anderen Grundschulen waren die Kinder mit ihrem Tanz als vorletzte Gruppe an der Reihe. Die Aufregung war wie weggeblasen und die Kinder tanzten sicher und schwungvoll unter dem Applaus der Zuschauer und der anderen Teilnehmer.

April 4, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Besuch der Gemeindebibliothek

Im Deutschunterricht haben sich die Kinder der A-Klassen in den letzten Tagen mit dem Thema  „Bücherei“ beschäftigt. Was lag da näher als die Bücherei vor Ort zu besuchen. Nach kurzem Fußmarsch wurden die einzelnen Klassen von Frau Kremer in der Bücherei in Empfang genommen.

Geduldig beantwortete Frau Kremer die Fragen der Kinder und gab einen guten Einblick in den Betrieb der Bücherei.

So wissen die Kinder jetzt, dass sie in der Bücherei zwischen ca. 24.000 Büchern, CDs und Filme auswählen können, dass in der Bücherei Computer zur Recherche bereitstehen und dass es coole Bücher für Mädchen und Jungen gibt.

Um die Bücherei einmal auszuprobieren, erhielt jedes Kind einen Ausleih-Gutschein über drei Monate.

Wir bedanken uns bei Frau Kremer und dem Team der Bücherei.

März 30, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Besucherandrang beim Frühlingsbasar

Auf dem diesjährigen Frühlingsbasar in der Schule herrschte reger Andrang. Viele Klassen hatten in Zusammenarbeit mit den Eltern Osterdendekoration oder Ostergeschenke gebastelt. Die Palette reiche von Blumensteckern, über Stoffhühnchen bis hin zu Osternestern in verschiedenen Farben und Formen. Ein besonderes Highlight waren die Schwedenstühle, die zum gemütlichen Verweilen beim nächsten Grillen einluden. Badebomben mit unterschiedlichen Gerüchen und Tictactoe2 Go sind nur einige Beispiele, von schönen Geschenkartikeln.

Auch die jungen Besucherinnen und Besucher kamen auf ihre Kosten: Eine kleine Tombola, sowie ein Green Screen Fotostudio wurden angeboten.

Kulinarische Verwöhnung gab es am Smoothie Stand und bei der Cafeteria, die neben Kuchen auch Waffeln und Popcorn im Angebot hatte. Der Förderverein kümmerte sich um den Verkauf der Getränke vor Ort.

März 21, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Irgendwie anders – irgendwie normal


Jedes Jahr am 21. März ist Welt Down-Syndrom Tag. Als Zeichen dafür, dass wir alle bunt und verschieden sind, werden an diesem Tag möglichst bunte unterschiedliche Socken getragen.

Die Grundschule Elmpt im Rahmen dieses Tages eine Auszeichnung als Dank und Anerkennung des besonderen Engagements für Kinder mit Down-Syndrom erhalten.


März 21, 2019
von AdminElmpt
Keine Kommentare

Weihnachtsbrief 2018 aus Guayaquil

Liebe Freunde,

Das liturgische Jahr ist beendet und ein neuer Jahreszyklus beginnt. Wir werden wieder wie an jedem Morgen sagen müssen, alles beginnt neu, eine neue Chance ist uns geschenkt. Wie können wir dem Leben, das uns Stunde für Stunde angeboten wird, nicht danken? Nach mehr als einem Jahrzehnt (in einigen Ländern zwei) mit großen politischen Schwierigkeiten in Lateinamerika weht der Wind in eine andere Richtung. Wir sind an einem Epochenwechsel angekommen. Es bleibt abzuwar­ten, welchen Stempel er erhalten wird. Wir setzen unser Kurs fort, aber er hat sich zu einem Hindernisrennen entwickelt. Für uns ist das Wichtigste, dass die göttliche Vorsehung uns zeigt, wie wir unsere Weg fortsetzen können, ohne uns zu behindern oder zu lähmen, noch schlimmer, ohne uns zu demoralisieren (unsere Ethik aufzugeben). Wir halten unsere Moral hoch.

Im Laufe des Jahres haben wir drei Kinder aufgenommen, acht haben uns verlassen. Bei zweien von ihnen haben ihre Familienangehörigen entschie­den, sich um sie zu kümmern, sechs haben ihre Ausbildung bei uns beendet und ihre Volljährigkeit er­reicht. Sie sind in der Lage, ihre Existenz zu sichern.

Drei von unseren Ju­gendlichen haben in den ersten Tagen im März (Schuljahrsende) die High School abge­schlossen. Einer von ihnen begann seinen Militärdienst am Tag, als er sein Diplom erhielt.

Die drei Kinder, die wir aufnahmen, haben zur großen Freude aller die Taufe empfangen.

Dank der Bemühungen von Studierenden des Monte Tabor –Kollegs und einer unserer Mitarbeiterinnen, Mariana, die es verstand, ihre Freundinnen zu motivieren, unser Dorf wirt­schaftlich zu unterstützen, konnten wir den Kauf eines neuen Fahrzeugs für den Transport der Kinder realisieren. Das Auto, das wir hatten, war schon 17 Jahre alt und es hatte mehr als 666.000 km. Die Zeit für ein neues Auto war gekommen. Es war höchste Zeit für einen Neuen, da bestimmte technische Anforderungen nicht mehr erfüllt wurden. Das Gesetz schreibt bei strenger Strafe das Anle­gen eines Sicherheitsgurtes für alle Fahrgäste vor, und unser altes Fahrzeug hatte dieses Zubehör nicht. Es ist das erste Mal, dass wir nun ein Auto mit Klimaanlage haben. Aufgrund der erstickenden Hitze der Regenmonate war es bisher unmöglich, mit geschlossenen Fenstern zu fahren. Während eines Regens hatten wir die Wahl zwischen dem Schließen der Fenster, die dann beschlugen und wir nichts mehr sahen, oder die Fenster offen zu lassen und nass zu werden.

Der Tag, an dem das neue Auto ankam, wurde ein Festtag für alle, besonders für die Kinder

Während des Monats April, etwa zur Zeit unserer Gründung (12. April), erhielt das Kinderdorf den Besuch des Gnadenbildes der „Indivisa Christi“. Von Stuttgart (Deutschland) aus reiste das Bild nach Lateinamerika und kam als letzte Station zu uns, bevor es zurück nach Deutschland ging. Es ist durch alle Orte gegangen, an denen eine Gründung des Instituts „Unserer Lieben Frau von Schönstatt“ besteht (Noni, unsere Direktorin, gehört zu dieser Gemeinschaft).

Die Freude war groß für alle.

Das zweite Jahr in Folge profitierten wir von einer Solidaritätsaktion des Monte Tabor Nazareth College mit dem Namen „Sembrando Esperanza“ profitiert haben (was mit „Wir säen Hoffnung“ übersetzt werden kann). Diese Aktion besteht aus einem Wettbewerb zwischen den Klassen, um Geld zu sammeln, um Menschen, bedürftigen Familien oder Institutionen zu helfen. Ein Mitarbeiter des Monte Tabor College, Beni Sotomayor, ist Maler. Er beteiligte sich an der Solidaritätskampagne und stellte eine Reihe seiner Gemälde zum Verkauf zur Verfügung. Auch im vergan­genen Jahr hat er uns geholfen, indem er uns den Verkaufsgewinn gab. In diesem Jahr wird das Kinderdorf vom Verkauf 50% erhalten.

Zum Schluss möchte ich allen danken, die auf die eine oder andere Weise regel­mäßig unterstützen, indem sie uns Zeit, ihr Wissen, ihre Zuneigung oder materielle Güter geben.

Es muss eine Menge Freude im Himmel sein, diese oft versteckten und anonymen Gesten zu sehen, die uns entlasten und unseren Kindern Freude bereiten. Die ent­standene Freude kompensiert die unzähligen Wechselfälle ihres Lebens, bevor die Kinder zu uns kommen.

Wir sagen Ihnen von ganzem Herzen DANKE und bitten für Sie um Gottes Segen. Die Medien machen uns täglich auf so viele verwerfliche und oft schreckliche Dinge auf­merksam, aber wir sind Zeugen von so vielen edlen und guten Taten, die anderes gutmachen.

Möge das Gotteskind auf den Armen seiner Mutter Sie segnen und Sie im Wissen, gerettet zu sein, frohmachen.

Leonor Quiroz Heinert und Bruno Goetghebuer