GGS Elmpt

Gemeinschaftsgrundschule Elmpt

Dezember 8, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Bestrafungen

Heut zu Tage bestrafen die Erwachsenen fast alles. Wie finden sie das? Was nützt Bestrafen eigentlich? In fast jeder Klasse an unserer Schule gibt es die so genante Ampel. Sie funktioniert so: Unsin=Grün, Ärgern=Gelb oder Orange, Wehtun=Rot und meistens Silentium. Und bei manchen Klassen gibt es auch Rote oder Gelbe Karten die müssen die Eltern Unterschreiben. Besser währe es doch wenn man es in ruhe klärt? Aber manchen Erwachsenen fehlt leider die Zeit. Wir waren bei ein paar Familien und haben eine Umfrage gemacht wie sie Bestrafungen finden. Und hier die Ergebnisse: Bei Sinnlos haben 3 Leute an gekreutzt, bei Sinnvoll haben 2Leute angekreutzt und bei Situazions abhenig haben 6Leute angekreutzt.

Von Charlotte und Laura aus der Reporter AG

Dezember 1, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Interview mit Frau Plum

von Maja W. Und Emily K.,

Wie heißt du? Nadine Plum.

Wie alt bist du in diesem Jahr? 33 Jahre.

Hast du oft Stress MIT deinen Schülern?Ja (keine Hausaufgaben gemacht,zu laut und wenn sie streiten.

Wie lange bist du schon eine Lehrerin auf dieser Schule? 5 Jahre

November 17, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Interview mit Herrn Eckert

Herr Eckert heißt mit vollen Namen Thomas Eckert.

Er arbeitet schon Acht ein halb Jahre in der Elmpter Schule als Hausmeister.

Herr Eckert hat die Gemeinde gefragt was denn noch für arbeits Plätze frei wären.  Darauf hat die Gemeinde gesagt das die Elmpter Schule noch einen Hausmeister bräuchte.  Herr Eckert hat darauf eine Bewerbung zur Schule geschickt ,und er wurde angenommen. Wir haben auch gefragt ob er noch etwas an den Schulhof verändern wird. Herr Eckert hat gesagt das der Förderverein sich in erster Linie darum kümmert.Er weis nur das es ein gröseres Fußballfeld geben würd.Er hat auch gesagt das er es nicht so mag das er den Schmutz der anderen Leute wegmachen muss die es mutwillig hin werfen.Er mag an seinen Job sehr das er mit Menschen um geht.Er macht in der Freizeit Fußball und etwas mit seiner Familie.Herr Eckert hat vor seinen Job den Dachdecker Beruf gemacht.

von Charlotte, Denise und Laura aus der Reporter AG

dsci0008dsci0012

November 10, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

St.Martin steht vor der Tür.

Die Kinder der Elmpter Schule basteln im Moment fleißig an den Laternen.Z.B.diese Klasse bastelt an einer Seehund Laterne.Der Elmpter Zug findet am 11.11.16 statt und der Overhetfelder am 5.11.16.

Reporter AG: Laura und Denise

 

dsci0017dsci0016dsci0015dsci0014

Oktober 7, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Bischof Bericht

 Am 07.10.2016

Der Weihbischof hieß Buntgest.

Der hat den Kindern aus den vierten Klassen Sachen erzählt.

Und sie haben sich im Mehrzwerkraum getroffen. Die Kinder aus der vierten Klasse haben in fragen gestellt.

Und Buntgest hat den Kindern aus den vierten Klassen die Fragen gestellt.

Von Jarne und Rosa

September 30, 2016
nach AdminElmpt
2 Kommentare

Ausflug zum Gemüsehof Bonus

Am 22.09.2016 durfte die Klasse A1 einen Tag auf dem Gemüsehof Bonus verbringen. Aber lest selbst, was eine Schülerin berichtet:

„Donnerstag waren wir auf einem Bauernhof. Herr Bonus hat uns eine Kühlhalle gezeigt und wo das Gemüse gewaschen wird. Dann sind wir auf einen Anhänger gestiegen und die Fahrt ging los. Dann haben wir an einem Eissalatfeld angehalten und haben auch einmal probiert. Dann sind wir am Fenchelfeld gewesen und wir durften einen mit nach Hause nehmen. Wir durften auch einen Kürbis mitnehmen.“

71c22770-f5b6-4b18-9ee1-4c5e5075f66c-1427-000001b9fa2bc4d8 f9645bd9-233f-4925-89aa-dfaa0931506c-1427-000001ba12e6951c c7bdc27d-7329-43e6-977b-9ac09584e847-1427-000001ba2f65fa7b a5dbd02b-e21b-4e2d-a05d-7c57b0ca7bf3-1427-000001ba4efb23d4 b567127b-4164-4844-8b6f-8fc3acd46fd8-1427-000001ba69e672ec 2776b037-0b2a-4214-8e13-f9f7e6676c83-1427-000001ba86195229

September 29, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Brief aus Guayaquil

Liebe Freunde,

ich schreibe euch in der Zeit des Stadtfestes von Guayaquil, welches seineGründung am 25. Juli feiert. Das Fest fällt genau mit der Feier des Apostels Santiago zusammen, welcher seither er Heilige Patron und Schützer unserer Stadt ist. Seit Tagen kann man nacht an verschiedenen Orten der Stadt Feuerwerke bestaunen.

Die Stadt muss diese Zeit feiern, um ihre Freude wiederzufinden und sich von den Schrecken durch das Erdbebenguayaquil1 vom 16.April 2016 zu erholen. Dennoch ist das Erdbeben immer noch präsent in den Köpfen der Menschen, da es weiterhin Erdbeben verschiedener Stärken gibt. Bis zum heutigen Tage mehr als 1500.

Guayaquil liegt etwa 365 km vom Epizentrum entfernt, wodurch die Wellen des Erdbebens hier schon abgeschwächt ankamen. Trotzdem isr hier eine Brücke eingestürzt und hat alle Menschen in den Autos getötet, die unter ihr begraben wurden. Weiterhin sind mehrer alte Gebäude eingestürzt.
Andere Brücken haben zwar Schaden genommen, konnten durch entsprechende Maßnahmen jedoch abgestützt werden.

guayaquil3guayaquil2
In den Zonen die näher am Epizentrum liegen sind viele Gebäude eingestürzt und dadurch auch sehr viele Menschen ums Leben gekommen.
Es war sehr erschütternd die Geschichten der Menschen zu hören, welche unter den Trümmern begraben wurden und lebend gerettet werden konnten. Noch tragischer war es zu hören wie viele Menschen unter den Trümmern überlebten, aber verdursteten und einen qualvollen Tod starben, da sie nicht rechtzeitig gerettet werden konnten.
Viele von ihnen die in den betroffenen Gebieten lebten kamen für eine Zeit mit ihren Kindern nach Guayaquil, um sich in einem anderen Umfeld zu erholen, da viele noch Panikattacken bekommen, sobald sie kleine Erschütterungen verspüren oder sich durch etwas an Erdbeben erinnert werden.
Gleichzeitig erlebt das Land eine wirtschaftliche Krise, die uns an die Krise Ender der 90er erinnert. Die aktuelle Krise entstand nicht aufgrund des Erdbebens, sondern durch gewissen politische Entscheidungen, deren Effekte man nun spürt und die durch das Erdbeben verstärkt wurden.
Aufgrund dessen entlassen die hier ansässigen Firmen mittlerweile viele Mitarbeiter.

Uns trifft diese Situation sehr direkt. Glücklicherweise hat unser Kinderdorf keinen großen Schaden genommen. Kleinere Schäden müssen jedoch auch hier wieder beseitigt werden. Momentan konzentriert sich die Hilfe auf die betroffenen Zonen, so wie es sein sollte. Leider bekommen wir dadurch kaum mehr Produkte gespendet. Wir können sagen, dass die Spenden quasi komplett eingestellt wurden. Die Regierung hat ebenfalls Maßnahmen ergriffen, wie z.B. die Mehrwertsteuer angehoben, was nun die Lebenshaltungskosten aller Menschen hier verteuert.

Zwei unserer Mädchen (sie sind Zwillinge) haben dieses Jahr die Schule abgeschlossen. Besucht haben sie beide verschiedene Schulen, diese jedoch gleichzeitig beendet. Eine kleine Schwester und ein kleiner Bruder sind auch bei uns. Diese werden auch bald die Schule abschließen.

guayaquil4
Die aktuelle Herausforderung ist es, den beiden Absolventinnen nun eine Arbeit zu beschaffen.
Am Anfang des Jahres haben wir ein kleines Mädchen aufgenommen, welches erst wenige Tage alt war.guayaquil6

Wenngleich unser Kinderdorf seit Jahren von er Stadt aus erreichbar ist, liegt es doch relativ ländlich. So ist vor kurzem eine Schlange auf unserem Grundstück aufgetaucht, welche etwa 1,9m groß war.

guayaquil5
Wir haben euch noch ein Foto angefügt, auf welchen man die meisten unserer Kinder und das Personal sehen kann. Auch einige unserer freiwilligen Helfer sind zu sehen. Es fehlen nur die Jungen, die älter als 13 Jahre alt sind.

Wir möchten Euch gemeinsam sagen: GOTT SEGNE EUCH!

guayaquil7

guayaquil8

 

(übersetzt am 09.09.2016 von David Bobadilla Meurer)

September 20, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

Ein Tag für die Kinder

Elmpt . Die GGS Elmpt hat am 20.09.16 ein großes Kinderfest zum Weltkindertag

veranstaltet . Erzieher, AG Leiter und Lehrer haben viele verschiedene Aktivitäten angeboten.

Die Kinder konnten zum Beispiel backen, mit Fingerfarben malen, Luftpost mit Luftballons

verschicken, tanzen und sich schminken lassen. Für jeden war etwas dabei . Alle hatten

sehr viel Spaß . Wir Kinder fänden es sehr toll wenn so ein Fest nächstes

Jahr wiederholt werden könnte.

Von Mia

April 25, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

OGS- Jubiläumsfeier am 29.04.2016

Die Offene Ganztagsschule (OGS) der Gemeinschaftsgrundschule Elmpt feierte am Freitag, den 29.04.2016, ab 15.00 Uhr ihr 10-jähriges Jubiläum.

Zu diesem Fest waren rund 140 Personen, Kinder, Eltern, Kollegen, ehemalige Kollegen der OGS, Kolleginnen „Verläßlichen Schule“ erschienen.

Auch Frau Schouren als stellvertretende Bürgermeisterin, Herr Janßen aus der Gemeindeverwaltung, Frau Sittertz-Hock, unsere Schulleitung, samt Lehrerkollegium der GGS Elmpt, sowie Vorstandsmitglieder des Trägervereins (Förderverein der Verläßlichen Schule der GGS Elmpt e.V.) samt ihrer 1. Vorsitzenden Frau Marion Coenen, durften die Mitarbeiter der OGS zu diesem Fest begrüßen.

Um 15 Uhr begann die Veranstaltung in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule.

Nach einer kurzen Begrüßung der OGS- Leiterin Daniela Fretz läuteten die Kinder aus der Betreuungsgruppe von Frau Jonas, die Veranstaltung mit verschiedenen, extra für diesen Tag einstudierten, Sketchen ein.

Auch die Kinder aus den Betreuungsgruppen von Frau Wetten und Frau Mevißen ließen sich etwas ganz Besonderes einfallen und brachten das Publikum mit einer selbst inszenierten Zaubershow zum Staunen.

Natürlich wurde auch, neben den Vorführungen der Kinder, ein Blick auf 10 Jahre OGS zurück geworfen. Frau Coenen berichtete über die Entstehung und die Entwicklung, welche die OGS in zehn Jahren vollzogen hat.

Besonders geehrt wurden in diesem Zusammenhang Frau Köhlen, Frau Bongartz, Frau Mooren und die leider verstorbene Frau Optenplatz, für ihr 20-jähriges Dienstjubiläum im Förderverein der „Verläßlichen Schule“.

Auch unsere stellvertretende Bürgermeisterin Frau Schouren nahm Stellung zur Entwicklung der OGS in unserer Gemeinde.

Dem „offiziellen Teil“ folgte schließlich der gemütliche Teil des Tages. In der Mensa der OGS und in einem der Gruppenräume stand Kaffee und Kuchen bereit, den die Eltern zu diesem Fest organisiert hatten. Außerdem hat unsere Leitung der Back-AG, Frau Weitz, mit ihren AG-Kindern frische Waffeln und herzhafte Muffins vorbereitet.

Auf dem Schulhof beteiligten sich die Sport-AG-Leiter der OGS mit verschiedensten sportlichen Angeboten. Unter anderem wurde für diesen Tag ein großer Fussballkäfig vom Kreissportbund organisiert, den die Kinder nach Lust und Laune nutzen konnten.

Für die Kinder, die es eher bunt mochten, haben Frau Köhlen und ihre Helferinnen die Schminkpalette ausgepackt und die Kinder bemalt.

Alles in allem war es ein harmonisches und fröhliches Fest!

April 25, 2016
nach AdminElmpt
Keine Kommentare

SAMMY – unser Schulmusical

Mit großem Erfolg wurde am 24.04.16 das SAMMY Musical im Bürgerhaus aufgeführt. Viele Eltern, Verwandte und Interessierte verfolgten die spannende Geschichte von Jimmy und seinem entlaufenen Kaiman Sammy. Wir danken für die zahlreichen Spenden, die dem Förderverein zugute kommen, der das Projekt finanziert hat.

Vielen Dank an Radio Zwiebel für das Bereitstellen von Fotos!

Kinder der 3. und 4. Klasse probten fleißig für unsere Aufführung. Eine Schulaufführung fand bereits am 21.04.16 ausschließlich für die Schüler und Schülerinnen der GGS Elmpt statt.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Förderverein der GGS Elmpt, der unser Projekt finanziert. Der Förderverein freut sich immer über neue Mitglieder, um weiterhin solche Projekte zu ermöglichen.

 

Krokodile unterwegs

Krokodile unterwegs

Die Krokobande sucht Sammy

Die Krokobande sucht Sammy

Großer Andrang im Bürgerhaus

Großer Andrang im Bürgerhaus

Das komplette Musical Team

Das komplette Musical Team